Der juristische Fachverlag

C.H.BECK, gegründet im Jahre 1763, zählt zu den großen und traditionsreichen Namen im deutschen Verlagswesen. Mit mehr als 9.000 lieferbaren Werken, darunter auch zahlreiche elektronische Publikationen, mit rund 80 Fachzeitschriften und mit einer jährlichen Produktion von rund 1.500 Neuerscheinungen und Neuauflagen rangiert C.H.BECK auch quantitativ unter den großen deutschen Buch- und Zeitschriftenverlagen.

Vom ersten Semester bis zum Zweiten Examen

Literatur von C.H.BECK begleitet junge Juristinnen und Juristen von Anfang an, darunter

  • Schönfelder, Sartorius & Co als prüfungszugelassene Gesetzessammlungen
  • Lehrbücher zu allen Feldern des Pflichtstoffs und sämtlichen Schwerpunktbereichen
  • JuS – die „Juristische Schulung“ als führende Ausbildungszeitschrift
  • Studienkommentare mit dem Fokus auf klausurrelevanten Themen
  • Praktiker-Kommentare, die bereits in Studium und Referendariat gute Dienste leisten

Ihr Partner im Jura-Studium

Unsere Lehrbuchreihen sind genau auf die einzelnen Ausbildungsstationen zugeschnitten. Deshalb helfen Ihnen die Werke von C.H.BECK beim ersten Erarbeiten des Stoffes genauso wie beim schnellen Wiederholen „in letzter Minute“. In jedem Falle gilt: Hier profitieren Sie vom reichhaltigen Prüfungswissen führender Autorinnen und Autoren, deren langjährige Ausbildungserfahrung direkt in Ihr Lehrbuch eingeflossen ist.

Zur C.H.BECK-Studienliteratur

www.beck-shop.de

C.H.Beck