Legal Tech Lab Cologne (LTLC)

Universität zu Köln

Das Legal Tech Lab Cologne (LTLC) ist eine Gruppe aus rund 20 Studierenden aus unterschiedlichen Fachbereichen, die sich mit Legal Tech im Rahmen kleinerer Arbeitsgruppen befassen. Die Mitglieder möchten sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und sich mit den praktischen, rechtlichen, ethischen, politischen und gesellschaftlichen Wechselwirkungen von Technik und Recht mit wissenschaftlichen Methoden beschäftigen.

Angebote und Aktivitäten des Legal Tech Labs

Das Legal Tech Lab Cologne würde im März 2019 von Prof. Dr. Dr. Frauke Rostalski vom Institut für Strafrecht, Prozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtsvergleichung ins Leben gerufen und will sich sowohl praktisch als auch theorietisch in interdisziplinären Arbeitsgruppen mit den Thema Legal Tech auseinandersetzen.

Mitgliedschaft

Im Rahmen der Kick-Off-Veranstaltung konnten die Studierenden ihre Projektvorschläge präsentieren, um “Mitstreiter” zu gewinnen. Zurzeit ist das Lab besonders an Unterstützung von IT-versierten Studierenden interessiert.

Video zur Auftaktveranstaltung des Legal Tech Lab Cologne

Weitere Berichterattung

Im Jahr 2018 gab es schon eine Vortragsreihe zum Thema Recht und Digitalisierung. Legal-tech.de hat als Medienpartner der Hochschulgruppe ausführlich berichtet:

Legal Tech an der Universität: Auftaktveranstaltung des Legal Tech Lab Cologne

Berichte zur Vortragsreihe Legal Tech auf legal-tech.de

Was macht eigentlich ein Blockchain-Anwalt? Vortragsreihe Legal Tech an der Universität zu Köln

Vortragsreihe Legal Tech: Mit Algorithmen Kriminalität prognostizieren?

Warum Künstliche Intelligenz den Juristen noch lange nicht ersetzen kann