Klausuren,  der erste wissenschaftliche Aufsatz, Examensvorbereitung und natürlich die eigene innere Einstellung entscheiden über Erfolg oder Misserfolg eines Jurastudiums. In dieser Rubrik findet ihr Antwort auf folgende Fragen: Wie schaffe ich es, trotz “hartem Ranklotzen”  für die Klausuren noch ein Privatleben zu führen? Was bringt mir ein Repetitorium und wie finde ich meinen Schwerpunkt innerhalb des Studiums? Wie gerate ich bei Abgabestress nicht in Panik? Viel Spaß beim Lesen und Lernen!

In diesem Beitrag geht es um die Frage: Wie bewerbe ich mich eigentlich richtig für einen Praktikumsplatz? Dabei geht es nicht ausschließlich um Praktikumsplätze, sondern um jede Art von Stationen im Referendariat – oder auch um jede Art von Job, die ihr anstrebt.

Ist es möglich, einen Vergleich über die Korrektur im Examen im Vergleich zum Klausurenkurs zu ziehen? Das ist eine gute Frage – denn man schreibt oft Übungsklausuren, bekommt schlechte Noten und fragt sich: Wird mein Examen dann auch so schlecht sein? Dazu mehr in diesem Beitrag.

Im Jahr 2003 hat Prof. Dr. Bernd-Dieter Meier von der Leibniz Universität Hannover in seiner Studie „Ist der Erfolg im Jurastudium vorhersagbar?“ den Zusammenhang zwischen Abiturnoten und der Wahrscheinlichkeit des Bestehens im Examen untersucht. In der dort untersuchten Stichprobe zeigte sich, dass die ungewichtete Durchschnittsnote im Abitur sowohl das Bestehen als auch die Note des…

Was macht die Arbeit als Strafverteidigerin oder Strafverteidiger eigentlich so besonders? Strafverteidiger par excellence Prof. Dr. Florian Eder gibt uns in diesem Beitrag eine Einführung in diesen Beruf. Außerdem verrät er, inwiefern die Fälle in den Klausuren auf das richtige Leben als Strafverteidiger vorbereiten.

Mauritius Nagelmüller pausiert derzeit sein Referendariat, um seine Doktorarbeit zu schreiben. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter gehört er seit August 2019 zum Team des Prozessfinanzierers Omni Bridgeway. Seine Begeisterung für diesen unter Jurastudierenden eher unbekannten Karriereweg entdeckte er jedoch schon während eines Schülerpraktikums. Im Interview mit mkg-jura-studis.de verrät er, was man mitbringen sollte, um in der Welt…

 Viele Jurastudierende haben schon zu Anfang Ihres Studiums nur ein Ziel: Richterin oder Richter werden. Immerhin genießt der Berufsstand nicht nur gesellschaftliches Ansehen und gute Bezahlung  – ein hohes Maß an Entscheidungs- und Gestaltungsspielraum machen die Richtertätigkeit zu einer der beliebtesten Berufe im juristischen Bereich. Doch wie sieht der Arbeitsalltag einer Richterin oder eines Richters…

Bei vielen Jurastudierenden löst das Verwaltungsrecht Gähnen aus, so Dr. Lothar Becker, Leiter des Rechtsamtes der Stadt Köln. Dabei ist das Berufsbild VerwaltungsjuristIn nach seinen Angaben so vielseitig wie Jura nur sein kann. Im Interview gibt er einen kurzen Einblick darüber, womit er und sein Team sich im Arbeitsalltag beschäftigen und was man als PraktikantIn…

In fast jedem Studium kommt sie mindestens einmal vor – die mündliche Prüfung. Sei es die mündliche Prüfung während des Staatsexamens oder im Rahmen einer Bachelor- oder Masterprüfung. Nicht jeder präsentiert sich gerne vor anderen Menschen, noch dazu, wenn im gleichen Augenblick eine Bewertung ansteht. Wenn man jedoch einige Punkte beachtet und sich dementsprechend vorbereitet,…

Um von Bafög-Anträgen nicht überfordert zu werden, haben Philip Leitzke, Alexander Rodosek und Pascal Heinrichs während ihres Studiums das Legal Tech-Startup meinBafög gegründet. Der meinBafög-Antragsassistent hilft Studierenden und Azubis innerhalb von 30 Minuten, ihren BaföG-Antrag online zu erstellen. Das Startup hat sich mittlerweile zur Access 2 Justice UG weiterentwickelt und plant fleißig, weitere komplexe Anträge…

Das Thema Übungsklausuren im Jurastudium ist extrem wichtig – schließlich setzt sich die Note sowohl im ersten als auch im zweiten Staatsexamen aus den Klausurnoten der schriftlichen Prüfungen zusammen. Mittlerweile gibt es natürlich auch den Schwerpunktbereich, aber der Großteil der Note kommt immer noch durch die Klausuren zustande. In diesem Beitrag lest ihr, worauf es…

Obwohl die Internationalisierung in vielen Studiengängen voranschreitet, ist dies im Jurastudium deutlich schwieriger. Denn ein Blick auf verschiedene Justizsysteme zeigt, dass jedes Land eigene Rechtsgrundlagen hat und somit eine internationale Juristenausbildung noch weit von der Realität entfernt ist. Doch wie zielführend sind Inhalt und Ablauf des deutschen Jurastudiums im EU-Vergleich? Um das zu untersuchen, werden…

Legal Tech spiele in der deutschen Juristenausbildung (noch) keine Rolle, so das Fazit einer europaweiten Studie. Was denken Lehrende und Forschende über die Studienergebnisse und wie kann Legal Tech überhaupt konkret in die juristische Lehre integriert werden? Das haben wir Dr. Axel Adrian, Honorarprofessor an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg, im Interview gefragt.

Viele ExamenskandidatInnen nehmen zur Vorbereitung auf ihre Staatliche Pflichtfachprüfung Repetitorien in Anspruch, die sie fachlich weiterbringen sollen. Doch Prüfungsangst und Stress machen Studierende häufig mit sich selber aus. Auch Universitäten bieten hier meist keine Hilfe. Um diese Lücke zu schließen, haben Lucas Kleinschmitt und Dr. Sven-Alexander von Normann den systematischen Online-Kurs Examensritter entwickelt. Er soll…

Fragst Du dich manchmal, warum Jura für Dich Sinn macht? Wenn Du nicht weißt, warum Du Dich mit Jura noch weiter beschäftigen solltest, wenn es wieder einmal nicht hingehauen hat, dann kann ich Dir eines sagen: Wenn Du nicht weißt, warum Du es machst, dann macht das Ganze tatsächlich keinen Sinn. Dieses Warum kann Dir…

Nach jahrelanger Ausbildung an der Universität suchen die meisten Jura-AbsolventInnen eine Tätigkeit, die ihren fachlichen Kompetenzen entspricht. Geschaut wird hierbei meist auf das Fach- oder Rechtsgebiet, in dem man sich vielleicht sogar bereits spezialisiert hat. Oft nicht beachtet wird dabei, dass auch andere Kompetenzen eine sehr wichtige Rolle spielen. Sprachkenntnisse und grundlegende „Soft Skills“ machen…

Subjektiv wird es sehr oft so empfunden, dass die Benotung von Examen nicht in jedem Bundesland gleich ist. Aber ist das wirklich so? In diesem Beitrag soll es um eine Studie gehen, die belegt: Es gibt Unterschiede in der Benotung juristischer Staatexamina zwischen den 16 Bundesländern. Die Studie bestätigt ein Nord-Süd- und West-Ost-Gefälle. Je südlicher…

Du hast sicherlich schon eine oder mehrere Klausuren im Jurastudium geschrieben – und aus meiner Erfahrung lässt man sich häufig von der Klausurangabe blenden. Normalerweise läuft es in einer Klausur so ab, dass Du in einem Bruchteil von einer Sekunde die komplette Aufgabe scannst und entweder das Gefühl hast: „Das kenne ich!“ – oder Du…

Pro Jahr starten um die 16.000 Student(inn)en mit dem Studium der Rechtswissenschaften oder dem Studium des Bachelor of Laws in Deutschland. Die meisten sind dabei an einer Präsenzuniversität eingeschrieben. Viel seltener dagegen wird das Jurastudium im Fernstudium angeboten. Um genau zu sein, bietet dies nur eine einzige staatliche Universität an – die Fernuniversität in Hagen….

Der Legal Tech-Markt ist ein Wachstumsmarkt – aber können Absolventinnen und Absolventen eines klassischen Jurastudiums die steigende Nachfrage des Marktes noch ausreichend abdecken? Die Universität Passau bietet ab dem Wintersemester 2020/2021 den neuen interdisziplinären Bachelor Legal Tech an. Hier findet ihr die wichtigsten Infos zum neuen Studiengang.

Um den Herausforderungen des digitalen Semesters entgegenzuwirken, hat der Bundesverband rechtswissenschaftlicher Fachschaften (BRF) eine Linksammlung ins Leben gerufen und damit die Digitalisierung des Lehrbetriebs weiter angestoßen. Was als Idee der Kieler Jura-Fachschaft begann, hat sich mittlerweile zu einem beliebten Angebot für Jurastudierende entwickelt – in diesem Beitrag berichten Eric Skopke und Colja Ternes vom BRF,…

Während für einige Jurastudierende das Lernen zu Hause bereits Bestandteil ihres Studiums ist, hat für andere mit dem neuen Semester das erste digitale Semester begonnen. Mit welchen Tricks und Tools die damit verbundenen neuen Herausforderungen gemeistert werden können, erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Die Coronakrise stellt viele Universitäten derzeit vor neue Herausforderungen. Während die einen Veränderungen scheuen, haben andere wiederum den Wandel zur digitalen Lehre rasch vollzogen. Die EBS Law School gab Mitte März bekannt, dass das Semester – in digitaler Form – stattfinden wird. Wie die Umstellung so rasch gelang, berichtet Kai Lorenz, Programmdirektor Jurastudium im Interview…

In meiner Reihe „Frag Dominik“ beantworte ich regelmäßig Fragen von Studierenden – die bei mir als Kommentare unter die YouTube-Videos geschrieben werden. Dort wurde ich in einer Session gefragt, ob es möglich ist, neben dem Jurastudium zu arbeiten – hier meine Einschätzung.

Im Zuge der Coronakrise häufen sich die Befürchtungen und Fragen der Unis und  der Studierenden: Wir haben Angst davor, eine Fernuni zu werden. Wann geht die Uni weiter? Geht sie überhaupt weiter? Wird es ein Nullsemester oder ein digitales Semester? Dennoch: Die Coronakrise ist auch eine Chance, die derzeitige Juristenausbildung zu überdenken.

Michael vom Feld hat sich nach seinem Staatsexamen selbständig gemacht – als Repetitor, der auf Einzelunterricht und individuelle Beratung setzt. Zusätzlich informiert & berät er digital Jurastudierende auf seiner Plattform „endlich jura“. Im Interview mit mkg-jura-studis.de berichtet er über seine eigenen Rep-Erfahrungen – und wie man in der Examensphase lernt, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.

Wegen der Ausbreitung des Corona-Virus wurden bundesweit alle für April geplanten Examenstermine abgesagt. Die Landesjustizministerien, beziehungsweise –Prüfungsämter hatten sich zunächst Zeit damit gelassen, die geplanten Examenstermine im April abzusagen. Die Absagen wurde jedoch im Laufe der letzten Woche nach und nach bekannt gegeben. Auch wurden in vier Bundesländern die mündlichen Prüfungen ausgesetzt – Das sollten…

Kürzlich erreichte mich die folgende Frage: „Lieber Dominik, ich habe mir einige Stellenausschreibungen angeguckt und eigentlich alle Arbeitgeber erwarten vollbefriedigende Examen – kann man mit weniger Punkten überhaupt einen Job mit mehr als 35.000 Euro Gehalt bekommen?“ Die Antwort lautet: Ja! Und was ihr damit beruflich machen könnt, erkläre ich euch in diesem Beitrag.

Jan-Philipp Mollenhauer, Gründer von Staatsexamen Plan B, über die Chancen nach einem nicht-bestandenen Examen Scheitern wird im Jurastudium häufig stigmatisiert – Jan Philipp Mollenhauer hat mit der Gründung seiner Karriereberatungsagentur „Staatsexamen Plan B“ nicht nur eine persönliche Niederlage in eine Erfolgsgeschichte umgewandelt, sondern auch eine echte Geschäftsnische entdeckt. Im Interview mit mkg-jura-studis.de erzählt er, welche…

Legal Tech hat längst auch Einzug in die Unis gehalten. Dabei fragen sich sowohl Studierende als auch Lehrende, wie sich eine Juristenausbildung gestalten lässt, die einem digitalen Rechtsmarkt gewachsen ist. Welche Fähigkeiten müssen Jurastudierende erwerben? Wie kann der Hochschulalltag zum Beispiel durch digitale Klausuren moderner werden? Um diese Fragen ging es bei den zwei studentischen…

Ich bekomme häufig Fragen zum Thema Schwerpunktbereich gestellt – wie wichtig ist die Note im Verhältnis zur Staatsnote? Wie entscheide ich mich für den richtigen Bereich? In diesem Beitrag geht es um meine persönliche Historie und Perspektive als Student und mittlerweile Arbeitgeber. 

In diesem Beitrag geht es nicht darum, Dir konkrete Bücher zu empfehlen, sondern Dir einmal die Literatur, die es im Bereich Jura gibt – und mit der man arbeiten sollte – vorzustellen und zu erklären wie man sie sinnvoll einsetzt.

  Wie läuft das Jurastudium eigentlich ab und worauf lasse ich mich ein, wenn ich mich für Jura einschreibe? Darum geht es in diesem Beitrag.

  Pünktlich zum einjährigen Jubiläum des Fachportals für Jurastudierende erscheint die Seite im neuen Design – mit neuem „Blog-Charakter“, schnelleren Ladezeiten und optimal für die mobile Nutzung. Überlebenstipps fürs Jurastudium gibt es hier nicht nur von Rechtsanwalt und Kabarettist Dr. Dominik Herzog als Herausgeber der Website. Auch unterschiedliche Interessenvertreter wie der Bundesverband rechtswissenschaftlicher Fachschaften e.V….

    Auf der Legal Revolution 2019, die vom 04.-05. Dezember in Frankfurt am Main stattfand, haben wir mit Dr. Dominik Herzog über Legal Tech, das Jurastudium und die Technisierung der Rechtsbranche gesprochen.

Seit einigen Jahren ist „Legal Tech“ – auch zu verstehen als Digitalisierung der Rechtsberatung – Topthema, wenn es um die Zukunft der Rechtsdienstleistungsbranche geht. Legal Tech und insbesondere die in diesem Bereich tätigen Startups und Unternehmen haben einen frischen Wind in die traditionsbewusste Branche gebracht. Nicht zuletzt hat auch der BGH in seinem Urteil zum…

Vom 29.11.-1.12.19 fand in Bonn die Ansprechpartnertagung des Bundesverbands rechtswissenschaftlicher Fachschaften e.V., kurz BRF, statt. Diese Ansprechpartnertagungen werden nicht nur dazu genutzt, mit Vertreterinnen und Vertretern aus nahezu allen juristischen Fachschaften in Kontakt zu treten, sondern auch, um eine Vielzahl an Themen zu diskutieren, die alle Jurastudierenden in Deutschland betreffen. Das Thema der diesjährigen Ansprechpartnertagung…

Verzicht auf Bildung einer Gesamtnote aus universitärer Schwerpunktprüfung und staatlicher Pflichtfachprüfung? Am 7. November 2019 fand die 90. Justizministerkonferenz statt. Zu den Beschlüssen gehörte eine Bitte an die Bundesministerin der Justiz und Verbraucherschutz, einen Gesetzesentwurf mit folgendem Ziel vorzulegen: „wegen der Verschiedenartigkeit der staatlichen Pflichtfachprüfung und der universitären Schwerpunktbereichsprüfung künftig auf die Bildung einer Gesamtnote…

  Wie motiviere ich mich und wie halte ich das Jurastudium durch, ohne die Nerven zu verlieren? Mit der richtigen Motivation ist das ganz einfach! Wie motiviere ich mich bei so einem langen Jurastudium? Das Jurastudium ist eine langwierige Sache – mindestens acht Semester mussman studieren. Man ist also schon allein vier Jahre mit dem…

Jede Studentin und jeder Student muss sich im Jurastudium früher oder später mit der Frage beschäftigen, ob er oder sie einen Auslandsaufenthalt in Betracht zieht. Dieser Beitrag soll euch bei einer solchen Entscheidung helfen. Zu mir selbst: Ich war in meiner juristischen Ausbildung zweimal im Ausland: während des Studiums in Lausanne in der französischen Schweiz…

Am 28.10.2019 fand an der Universität Bonn ein Diskussionspanel zum Thema „Examen nicht bestanden – was tun?“ statt. Zu den Gästen gehörten Jan-Philipp Mollenhauer, der Gründer von Staatsexamen Plan B – einer Beratungsagentur für ehemalige Jurastudierende, die ihr Staatsexamen nicht bestanden haben – sowie Vertreter der Bundesfachschaft Jura. Auch die Zentrale Studienberatung und die Fachstudienberatung…

Zum zweiten Mal haben Prof. Stephan Breidenbach und Florian Glatz vom 23.-25.09.19 zur Summer School Legal Tech nach Berlin eingeladen. Auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer warteten drei spannende Tage, die mehr als nur einen ersten Eindruck von Legal Tech vermittelten.

Gute Nachrichten für Jurastudentinnen und Studenten: der Bundestag hat vergangene Woche einstimmig beschlossen, die Regelstudienzeit für Rechtswissenschaften von neun auf zehn Semester zu verlängern. Das berichten sowohl Fachmedien als auch führende Nachrichtenagenturen wie die dpa. Im Gesetzentwurf des Bundesrates Anfang Februar 2019 hieß es, dass im Zuge der Reform der Juristenausbildung im Jahr 2002 die…

Das Thema Repetitorium ist wahrscheinlich im Jurastudium so allseits präsent wie sonst nur die Examensnote – ein Thema, das einem wahrscheinlich schon ab dem ersten Semester immer wieder begegnet. In diesem Beitrag erfahrt ihr, ob sich ein Repetitorium lohnt und wann ihr damit anfangen solltet. Ab wann ist ein Repetitorium sinnvoll? Man kann extrem früh…

Wie ist es, als Syndikusrechtsanwältin oder Syndikusrechtsanwalt in einem Unternehmen zu arbeiten? Darum ging es am 18.09.2019 bei der Veranstaltungsreihe „Referendariat – und was dann?“. Initiiert wurde sie vom Landgericht Köln, der Rechtsanwaltskammer Köln und dem Kölner Anwaltverein. Die Syndikustätigkeit ist wohl für die Mehrheit der anwesenden Rechtsreferendare eine eher unbekannte Karriereoption.

In Deutschland setzen sich zahlreiche studentische Initiativen mit ihren Partnern für eine digitale juristische Ausbildung ein. Sie bieten zur Ergänzung universitärer Veranstaltungen Vortragsreihen und Workshops an. Dabei beschäftigen sie sich nicht nur mit Legal Tech. Sie setzen sich auch mit Trends aus anderen Bereichen auseinander, die eine neue Perspektive auf den juristischen Arbeitsalltag erlauben. So…

  Wie kann es im Jurastudium sein, dass man trotz intensiver Vorbereitung mit Übungsklausuren sein Examen nicht packt? Manchmal scheint es, als ob ihr selbst nur sehr bedingt beeinflussen könnt, wie eure Examensprüfungen tatsächlich ablaufen. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie ihr damit umgeht. Gestern hatte ich ein Gespräch mit einer sympathischen Jurastudentin, die mir…

In diesem Beitrag soll es nicht darum gehen, das Scheitern im Jurastudium herbei zu beschwören! Stattdessen nenne ich hier die häufigsten Stolpersteine, die Scheitern im Jurastudium begünstigen können und wie Ihr diese vermeiden könnt. Jede Studienphase hat einen anderen Stolperstein Welche der drei Stolpersteine einem im Jurastudium begegnen, hängt natürlich auch davon ab, in welchem…

Jurastudierende haben genug mit Klausuren und Lernstoff zu kämpfen. Warum sollten sie trotzdem eine Veranstaltung wie die Summer School Legal Tech besuchen? Diese Frage beantwortet Mit-Initiator und Veranstalter Prof. Dr. Stephan Breidenbach im Interview.

Fünfstündige Übungsklausuren, Karteikartenstapel und dazwischen Kaffee trinken. Dass das Jurastudium eine Menge Lernstoff mit sich bringt, ist kein Geheimnis. Welche Lernmittel zum Erfolg führen, ist dabei umstritten. Ist man sich jedoch seiner Lernziele und Vorlieben im Klaren, finden sich aber zahlreiche Helfer – analog und digital.

Im Jurastudium wird man mit Lernstoff zugeschüttet. Doch was zeichnet gute Juristerei wirklich aus? RA Arnim Rosenbach, Lehrbeauftragter für die LMU München und der Berliner Humboldt Universität , will mit “Lege Artis” mehr Methodik und weniger Büffelei in die Juristenausbildung bringen. Im Fachgespräch mit Dr. Dominik Herzog verrät er, was es damit auf sich hat.