Klausuren,  der erste wissenschaftliche Aufsatz, Examensvorbereitung und natürlich die eigene innere Einstellung entscheiden über Erfolg oder Misserfolg eines Jurastudiums. In dieser Rubrik findet ihr Antwort auf folgende Fragen: Wie schaffe ich es, trotz “hartem Ranklotzen”  für die Klausuren noch ein Privatleben zu führen? Was bringt mir ein Repetitorium und wie finde ich meinen Schwerpunkt innerhalb des Studiums? Wie gerate ich bei Abgabestress nicht in Panik? Viel Spaß beim Lesen und Lernen!

 

Seit einigen Jahren ist „Legal Tech“ – auch zu verstehen als Digitalisierung der Rechtsberatung – Topthema, wenn es um die Zukunft der Rechtsdienstleistungsbranche geht. Legal Tech und insbesondere die in diesem Bereich tätigen Startups und Unternehmen haben einen frischen Wind in die traditionsbewusste Branche gebracht. Nicht zuletzt hat auch der BGH in seinem Urteil zum…

Vom 29.11.-1.12.19 fand in Bonn die Ansprechpartnertagung des Bundesverbands rechtswissenschaftlicher Fachschaften e.V., kurz BRF, statt. Diese Ansprechpartnertagungen werden nicht nur dazu genutzt, mit Vertreterinnen und Vertretern aus nahezu allen juristischen Fachschaften in Kontakt zu treten, sondern auch, um eine Vielzahl an Themen zu diskutieren, die alle Jurastudierenden in Deutschland betreffen. Das Thema der diesjährigen Ansprechpartnertagung…

Verzicht auf Bildung einer Gesamtnote aus universitärer Schwerpunktprüfung und staatlicher Pflichtfachprüfung? Am 7. November 2019 fand die 90. Justizministerkonferenz statt. Zu den Beschlüssen gehörte eine Bitte an die Bundesministerin der Justiz und Verbraucherschutz, einen Gesetzesentwurf mit folgendem Ziel vorzulegen: „wegen der Verschiedenartigkeit der staatlichen Pflichtfachprüfung und der universitären Schwerpunktbereichsprüfung künftig auf die Bildung einer Gesamtnote…

  Wie motiviere ich mich und wie halte ich das Jurastudium durch, ohne die Nerven zu verlieren? Mit der richtigen Motivation ist das ganz einfach!   Wie motiviere ich mich bei so einem langen Jurastudium?   Das Jurastudium ist eine langwierige Sache – mindestens acht Semester mussman studieren. Man ist also schon allein vier Jahre…

Jede Studentin und jeder Student muss sich im Jurastudium früher oder später mit der Frage beschäftigen, ob er oder sie einen Auslandsaufenthalt in Betracht zieht. Dieser Beitrag soll euch bei einer solchen Entscheidung helfen. Zu mir selbst: Ich war in meiner juristischen Ausbildung zweimal im Ausland: während des Studiums in Lausanne in der französischen Schweiz…

Am 28.10.2019 fand an der Universität Bonn ein Diskussionspanel zum Thema „Examen nicht bestanden – was tun?“ statt. Zu den Gästen gehörten Jan-Philipp Mollenhauer, der Gründer von Staatsexamen Plan B – einer Beratungsagentur für ehemalige Jurastudierende, die ihr Staatsexamen nicht bestanden haben – sowie Vertreter der Bundesfachschaft Jura. Auch die Zentrale Studienberatung und die Fachstudienberatung…

Zum zweiten Mal haben Prof. Stephan Breidenbach und Florian Glatz vom 23.-25.09.19 zur Summer School Legal Tech nach Berlin eingeladen. Auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer warteten drei spannende Tage, die mehr als nur einen ersten Eindruck von Legal Tech vermittelten.

Gute Nachrichten für Jurastudentinnen und Studenten: der Bundestag hat vergangene Woche einstimmig beschlossen, die Regelstudienzeit für Rechtswissenschaften von neun auf zehn Semester zu verlängern. Das berichten sowohl Fachmedien als auch führende Nachrichtenagenturen wie die dpa. Im Gesetzentwurf des Bundesrates Anfang Februar 2019 hieß es, dass im Zuge der Reform der Juristenausbildung im Jahr 2002 die…

Das Thema Repetitorium ist wahrscheinlich im Jurastudium so allseits präsent wie sonst nur die Examensnote – ein Thema, das einem wahrscheinlich schon ab dem ersten Semester immer wieder begegnet. In diesem Beitrag erfahrt ihr, ob sich ein Repetitorium lohnt und wann ihr damit anfangen solltet. Ab wann ist ein Repetitorium sinnvoll? Man kann extrem früh…

Wie ist es, als Syndikusrechtsanwältin oder Syndikusrechtsanwalt in einem Unternehmen zu arbeiten? Darum ging es am 18.09.2019 bei der Veranstaltungsreihe „Referendariat – und was dann?“. Initiiert wurde sie vom Landgericht Köln, der Rechtsanwaltskammer Köln und dem Kölner Anwaltverein. Die Syndikustätigkeit ist wohl für die Mehrheit der anwesenden Rechtsreferendare eine eher unbekannte Karriereoption. Christine Bernard von…

In Deutschland setzen sich zahlreiche studentische Initiativen mit ihren Partnern für eine digitale juristische Ausbildung ein. Sie bieten zur Ergänzung universitärer Veranstaltungen Vortragsreihen und Workshops an. Dabei beschäftigen sie sich nicht nur mit Legal Tech. Sie setzen sich auch mit Trends aus anderen Bereichen auseinander, die eine neue Perspektive auf den juristischen Arbeitsalltag erlauben. So…

Wie kann es im Jurastudium sein, dass man trotz intensiver Vorbereitung mit Übungsklausuren sein Examen nicht packt? Manchmal scheint es, als ob ihr selbst nur sehr bedingt beeinflussen könnt, wie eure Examensprüfungen tatsächlich ablaufen. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie ihr damit umgeht. Gestern hatte ich ein Gespräch mit einer sympathischen Jurastudentin, die mir aus…

In diesem Beitrag soll es nicht darum gehen, das Scheitern im Jurastudium herbei zu beschwören! Stattdessen nenne ich hier die häufigsten Stolpersteine, die Scheitern im Jurastudium begünstigen können und wie Ihr diese vermeiden könnt. Jede Studienphase hat einen anderen Stolperstein Welche der drei Stolpersteine einem im Jurastudium begegnen, hängt natürlich auch davon ab, in welchem…

Jurastudierende haben genug mit Klausuren und Lernstoff zu kämpfen. Warum sollten sie trotzdem eine Veranstaltung wie die Summer School Legal Tech besuchen? Diese Frage beantwortet Mit-Initiator und Veranstalter Prof. Dr. Stephan Breidenbach im Interview.

Fünfstündige Übungsklausuren, Karteikartenstapel und dazwischen Kaffee trinken. Dass das Jurastudium eine Menge Lernstoff mit sich bringt, ist kein Geheimnis. Welche Lernmittel zum Erfolg führen, ist dabei umstritten. Ist man sich jedoch seiner Lernziele und Vorlieben im Klaren, finden sich aber zahlreiche Helfer – analog und digital. Herausforderung Jurastudium – lernen will gelernt sein Die Examensvorbereitung…

Im Jurastudium wird man mit Lernstoff zugeschüttet. Doch was zeichnet gute Juristerei wirklich aus? RA Arnim Rosenbach, Lehrbeauftragter für die LMU München und der Berliner Humboldt Universität , will mit “Lege Artis” mehr Methodik und weniger Büffelei in die Juristenausbildung bringen. Im Fachgespräch mit Dr. Dominik Herzog verrät er, was es damit auf sich hat.

Der „Master of Laws” – kurz LL.M – erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Er beweist interkulturelle Erfahrung, versierte Fremdsprachenkenntnisse und kann das fachliche Profil schärfen. Auf der anderen Seite stehen hohe Studiengebühren, eine längere Ausbildung und der Doktorgrad als Alternative. Erfahrt in diesem Artikel, warum sich ein LL. M. trotzdem lohnen kann.

Das Legal Tech-Startup LEX superior führt eine deutschlandweite Studie im Jurastudium und Rechtsreferendariat über Digitalisierung in der Juristenausbildung durch. An der Umfrage können sich Studierende und Referendare noch bis Ende August 2019 beteiligen.

Spätestens bis zum 08. August können Studierende Ideen für die von der Kanzlei Hogan Lovells ins Leben gerufene Legal Tech Competition 2019 einreichen. Im Interview erklärt Associate Nico Kuhlmann als Initiator des Wettbewerbs, welche Kriterien eine Erfolgsidee erfüllen muss und warum interdisziplinäres Arbeiten als Zukunftskompetenz im Jurastudium vermittelt werden sollte.

Im März 2019 wurde an der Universität zu Köln unter der wissenschaftlichen Leitung von Frau Prof. Dr. Dr. Frauke Rostalski das Legal Tech Lab Cologne (LTLC) gegründet. Die studentische Initiative setzt sich mit der Digitalisierung der Rechtsbranche auseinander und möchte in Sachen Legal Tech aktiv mitgestalten. In diesem Zusammenhang beschäftigten sich die Studierenden mit einer…

Wie findet man nach dem Studium Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern? Welche Möglichkeiten gibt es für Juristen neben der klassischen Kanzleikarriere? Mit diesen und ähnlichen Fragen tummeln sich Besucher/innen auf Jobmessen. Doch was bringen diese wirklich?

Nicht umsonst haben Jurastudenten bei Studierenden anderer Fachrichtungen einen eher schlechten Ruf. In diesem Beitrag erfährt ihr, welche Hauptgründe das Negativ-Image von Jurastudierenden prägen.

Was sind die Auswirkungen der Blockchain-Technologie, von Smart Contracts, eines zukünftigen KI-Richters und allgemein von Legal Tech auf die juristische Ausbildung der Zukunft? Müssen Studierende sich neben Jura auch mit Programmieren und Informatik beschäftigen? Wie ist die Wertung des Phänomens Legal Tech in der juristischen Ausbildung einzuordnen und zu berücksichtigen? Mit diesen Fragen haben sich…

Am 20. Mai trafen sich das Legal Tech Lab Cologne (LTLC), die Kölner Kanzlei Lampmann, Haberkamm, Rosenbaum (LHR) und legal-tech.de, um einen weiteren Schritt zur Weiterentwicklung eines Legal Tech-Tools zu machen – diesmal in den Kanzleiräumen von LHR. Dabei wurde schnell klar, wie wichtig lösungsorientiertes Denken bei der Entwicklung eines solchen Tools ist.

Die JURAcon ist eine 20-jährige Jura-Jobmesse in Frankfurt am Main, die Studierenden sowie Arbeitgebern im Bereich Jura und Rechtsberatung die Möglichkeit bietet, in Kontakt miteinander zu treten. Neben Großkanzleien sind dort auch Ministerien und sonstige juristische Arbeitgeber vertreten. Dieses Jahr war der FFI Verlag dabei und machte sich selbst ein Bild von der Veranstaltung.

Zum 70. Geburtstag des deutschen Grundgesetzes wurden schon zahlreiche Analysen und Berichte geschrieben. Kabarettist und Anwalt Dr. Dominik Herzog greift mit seinem GG-Song das Thema moderner und „youtube-tauglich“ auf. Im Interview verrät er, wie das Projekt entstanden ist.

Anfang des Jahres wurde unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Dr. Frauke Rostalski an der Universität zu Köln das Legal Tech Lab Cologne (LTLC) gegründet. Die studentische Initiative möchte sich mit  den Möglichkeiten und Problemen, die die Digitalisierung des Rechtsmarkts mit sich bringt, auseinandersetzen, aber auch ethische Fragen beleuchten.

Die Großkanzlei Hogan Lovells startet einen Legal Tech-Wettbewerb für Studierende! Für den ersten Platz gibt es 2.000 Euro Preisgeld. Hier erfährt ihr, um was es geht und wie ihr teilnehmen könnt.

„Legal Tech“ ist der juristische Modebegriff des Jahres 2018 und voraussichtlich auch des Jahres 2019: Jede mittelständische und jede Großkanzlei, die sich im Rechtsmarkt einen Namen erarbeitet hat und auch zukünftig brillieren will, wirft mit diesem Schlagwort in Kanzleiräumen, Blogs, und auf Fachevents um sich. Dies freilich, nachdem es kleinere Dienstleistungsunternehmen vorgemacht haben und drohen,…

recode.law versteht sich als Plattform für alle jungen Menschen in Münster und NRW, die sich für die Zukunft des Rechts interessieren. Wir organisieren verschiedene Veranstaltungen, bilden ein großes Netzwerk und versuchen viele Menschen durch unsere Publikationen zu erreichen. In diesem Beitrag erzählen wir, wie es zur Gründung kam und welche Erfahrungen wir dabei an “Nachmacher”…

Im Jurastudium und besonders während der Examensvorbereitung herrscht Druck. In diesem Artikel erzählt Dominik Herzog, mit welcher Einstellung man trotzdem Ruhe bewahrt.

Wann macht es Sinn, nach einem knochenharten Jurastudium noch die Doktorarbeit in Angriff zu nehmen? Was sollte man dabei berücksichtigen? Dr. Dominik erklärt es in diesem Beitrag.

In diesem Artikel verrate ich euch meine vier besten Lerntipps und -methoden –  zumindest  haben diese bei mir immer zum Erfolg geführt!

Alle deine Freunde, deine Partnerschaft und sämtliche Freizeitaktivitäten aufgeben…Wenn du diesen Blödsinn glaubst, bist du definitiv der Falsche für Jura!

Dieser Artikel ist für alle, die gerade mitten in der Examensvorbereitung stecken und in einer Beziehung mit jemanden sind, der/die absolut nicht verstehen kann, was da eigentlich gerade los ist.

In diesem Artikel geht es ausnahmsweise um die schlechten Seiten des Jurastudiums. Welche Gründe eventuell gegen ein Jurastudium sprechen könnten, erfahrt ihr hier!

„Hätte ich’s doch damals gewusst!“ Wenn ihr diese drei Tipps befolgt, werdet ihr das am Ende eures Jurastudiums sicher nicht sagen.

Dazu eine kleine Geschichte von meinem eigenen Jurastudium. Ich habe ja in Heidelberg angefangen zu studieren. Das Durchschnittsalter der Kommilitonen lag bei 19-20 Jahren. Es gab ein paar, die vorher schon etwas anderes gemacht haben, wie z.B. Steward(ess) bei der Lufthansa oder Bankkaufmann/-frau.

Bei all dem Lernstoff habe ich nicht auch noch Zeit, meine Zeit zu managen. Falsche Denkweise! Dr. Dominik Herzog erklärt, warum es sich lohnt, Zeit in Zeitmanagement zu investieren.

An welche Universität soll man eigentlich gehen, um Jura zu studieren? Was ist empfehlenswert und nach welchen Kriterien soll man seine Universität auswählen? Was ist wichtig, was nicht?

Warum studiert man Jura? Es gibt unzählige Gründe für ein Jurastudium, einer der am häufigsten genannten ist zum Beispiel Geld. Aber nur des Geldes wegen Jura zu studieren – das würde nicht funktionieren.

Wie funktioniert das Notensystem im Jurastudium und mit welchen Noten kann ein Normalsterblicher beim Examen rechnen?

Dieser Beitrag dreht sich nicht nur um die mündliche Prüfung im Jurastudium, sondern um alle mündlichen Prüfungen, die ihr in eurem Leben absolvieren müsst. Egal ob Universitätsprüfungen, Schulprüfungen, Abiturprüfungen oder Ähnliches. Das wichtigste, was ihr über diese Prüfungen wissen müsst: Ihr habt es nur bedingt in der Hand!

Mal ehrlich: Die Angst vor dem Durchfallen ist im Jurastudium ein täglicher Begleiter. Was tut man aber, wenn der Worst Case, das Durchfallen im Examen, eintritt? Dr. Dominik Herzog erklärt, wie ihr mit der Angst umgeht.